Anstreben von friedlichen Lösungen


Die Deutsche Demokratische Republik - in Gemeinschaft mit dem sozialistischen Staatenbund unter Führung der UdSSR - beeinflusste noch auf andere Weise die Politik in der UNO.
So stimmten sie für die Annahme von Resolutionen über die uneingeschränkte Souveränität der arabischen Staaten über die natürlichen Ressourcen der besetzten Gebiete und setzten sich für eine friedliche Lösung des Zypernkonflikts auf der Grundlage der Souveränität, Unabhängigkeit, Nichtpaktgebundenheit und territorialen Integrität ein. Eines ihrer weiteren Ziele war die Lösung der „Koreafrage“ friedlich und ohne ausländische Einmischung. Ein grundlegendes Engagement legten sie im Kampf um die Beseitigung von Kolonialismus, Neokolonialismus, Rassismus und Apartheid im Süden Afrikas an den Tag.